StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Ähnliche Themen
Navigation
Registrierung
Regeln
Storyline
Lexikon

Anfrage
Bestätigung
Änderung
Ablehnung
Ankündigungen & Plots

Wir spielen zurHerbstzeit.

××××

Der Karibik-Plot ist beendet.

Die aktivsten Beitragsschreiber
June Melfice (234)
 
Hisui Kamijo (233)
 
Trafalgar Law (169)
 
Kuro (114)
 
Sephiroth (65)
 
Gilbert Nightray (56)
 
Blake Valentine (42)
 
Kagenui Kurokichi (39)
 
Katsuya Naoi (24)
 
Justy (23)
 
Schwester-RPG













Austausch | 
 

 South African Academy of Entertainment

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Antonell
Gast



BeitragThema: South African Academy of Entertainment   Mo März 15, 2010 4:12 pm

[color:cbb7=c4c4c4]


SOUTH AFRICAN ACADEMY OF ENTERTAINMENT




ERÖFFNUNG DER ACADEMY



Die Zuschauer wollen den Fernseher Abschalten. Die Nachrichten am 28.8.2007 sind vorbei, kaum einer will die einschläfernde Felicia Andersen und ihren Wetterbericht sehen. Doch dann sagt Nachrichtensprecher Dan Daws nicht den Wetterbericht an, sondern eine Reportage über die Eröffnung einer Academy of Entertainment. Die Fernbedienung wird weggelegt. Nein, nun wird nicht ab oder umgeschaltet. Neugierig wird die Reportage gesehen. Was ist diese Academy of Entertainment? Was hat es damit auf sich? Gebannt wird der Fernseher angestarrt.


„Sehen sie nun eine Reportage von Lucy Powers über die Eröffnung der South African Academy of Entertainment hier in Süd Afrika. Viel Vergnügen dabei!“

Die Kamera fährt über das Gelände der Academy, bis hin zu einer kleinen Bühne im Innenhof, um die sich Einwohner und Schüler versammelt haben. Von hinten zoomt sie immer näher, bis eine Großaufnahme des Direktors John Maysons zu sehen ist, der am Rednerpult steht und gerade seine Rede zur Eröffnung der Schule hält.


„Ich bin sehr stolz heute hier vor Ihnen stehen zu dürfen und die ‚ South African Academy of Entertainment’ zu eröffnen!
In wenigen Minuten werden Sie zum ersten Mal durch die Tore dieser Academy strömen und die ehrwürdigen Räume dieses alten (und vor Kurzem erst restaurierten) Schlosses mit Leben füllen. Fortan werden hier junge Männer und Frauen leben und lernen, deren größter Traum es ist in der Entertainmentbranche Fuß zu fassen. Sei es gleich ob es ihr Ziel ist Schauspieler zu werden, Sänger, Model oder Tänzer. Sie alle werden hier die Grundlagen ihrer Kunst gelehrt bekommen und einige – wenn nicht sogar viele – von ihnen werden Weltstars werden, denen die Welt zujubelt. Nun, wir hoffen sie werden sich dann noch an uns und die Academy of Entertainment erinnern, an den Platz der den Grundstein für ihr Können und ihre Künste gelegt hat. “

Szenenwechsel. Wir befinden uns im Inneren des Gebäudes. Fernsehreporterin Lucy Powers strahlt in die Kamera und führt uns durch die Academy. Sie erzählt über das Konzept der Schule, die Einrichtung des Schlosses und führt ein kurzes Interview mit einem der Professoren.



„Hier spricht Lucy Powers und wir sind gerade live auf Sendung in der South African Academy of Entertainment! Hier werden zukünftig neue Stars geschaffen. Diven am Pophimmel, Supermodels, Backgroundtänzer oder Oscargewinner. Stars, die sich in der Hall of Fame wieder finden werden und die ganze Generationen in ihren Bann reißen werden. Ich habe mich hier umgesehen und die renovierten Räume des Schlosses und die frisch errichteten Apartments rund um das Schloss laden geradezu ein sich hier nieder zu lassen, hier einzuziehen und es sich hier gemütlich zu machen. Besonders beim Anblick der hohen Decken kann man ins Schwärmen geraten.
Wenn wir nun durch diese Tür hier gehen, befinden wir uns in einem der Hörsaale, in denen theoretisches Wissen an die jungen Schüler und Schülerinnen weitergegeben wird. Doch die Theorie ist hier natürlich nicht das Einzige, was gelehrt wird. Nein, vor allem die Praxis steht im Vordergrund. In Gruppen drehen die Schüler beispielsweise kleine Filme, designen Kleidungsstücke oder komponieren Songs. Vor allem das Kreative steht hier im Vordergrund. Die Absolventen der Academy of Entertainment sollen nicht nur die Technik beherrschen, sondern auch mit eigenen Ideen zu Künstlern heranwachsen.
Dafür werden die Professoren sorgen. Einer von ihnen ist Professor Stern, der Gesangsunterricht geben wird. Professor, glauben sie die Schule wird mit ihrem Konzept Erfolg haben? Dem Konzept sich nicht auf einen Schwerpunkt fest zu legen, sondern möglichst vielseitig zu bleiben?“
„Natürlich wird sie das. Denn wenn wir uns das Ganze mal genauer anschauen, ist ein Sänger zum Beispiel auch ein Schauspieler, wenn er auftritt, Tänzer und Models sind es ebenso. Und Schauspieler können in ihren Filmen auch Gesangsparts haben. Die verschiedenen Metiers greifen also alle ineinander über. So ist das nun einmal in der Entertainmentbranche, daher ist ein Konzept wie die South African Academy of Entertainment es entwickelt hat, genau das Richtige für junge Leute, die einen dieser künstlerischen Berufe von der Pike auf lernen wollen.“
„Nun, danke sehr Professor Stern, dem ist nichts mehr hinzu zu fügen und daher gebe ich nun ab zu meiner lieben Kollegin Felicia Andersen, die uns hoffentlich sagen wird, dass uns dieses hervorragende Wetter derzeit noch ein wenig erhalten bleiben wird.“


Die Reportage über die Eröffnung der South African Academy of Entertainment ist nun zu Ende. Felicia Andersen langweilt die Zuschauer vor dem Fernseher mit Wetterprognosen und viele von ihnen wechseln das Programm oder schalten das Fernsehgerät gar ab. Niemand will noch sehen, was nun folgt. Die Reportage eben, haben sie jedoch alle gesehen. Und Einige, werden sich noch in dieser Woche als Schüler der Academy einschreiben. Denn wer will nicht berühmt werden?




MORNINGSHOW OF CAPETOWNRADIOONE


„Herzlich willkommen liebe Zuhörer zu einer weiteren Morningshow bei CapetownRadioONE! Ich bin James Robinson und wir haben Samstag, den 22.03.2008 08:34 Uhr – mitten in der Nacht! Daher freue ich mich ganz besonders darüber, dass unser heutiger Gast uns an ihrem freien Tag die Ehre erweist und bei einem kleine Früstück mit mir plaudert. Herzlich Willkommen Chloe Adams!“

„Hallo James, ich freue mich hier zu sein! Aber heute ist gar nicht mein freier Tag. Wirklich frei haben wir bloß sonntags, ich habe in zwei Stunden noch eine Vorlesung.“

„Eine Vorlesung? Euch halten sie ja ganz schön auf Trab! Zur Erklärung, meine lieben Zuhörer: Chloe besucht die South African Academy of Entertainment, eine Schule, die jungen aufstrebenden Stars das Handwerk lehrt. Was studierst du Chloe?“

„Ich studiere Gesang, man kann bei uns aber auch Schauspielerei, Modeling oder Tanzen studieren. Hauptsache ist bloß, dass man wirklich etwas lernen will.“

„Und was lernt ihr das so? Was bringen euch die Professoren bei?“

„Naja, in meinem Fach bekomme ich Gesangsunterricht, lerne mit meiner Stimme richtig umzugehen, das ist heutzutage leider nicht mehr wirklich oft der Fall. Sie brauchen sich in der Gesangswelt nur mal umsehen, welcher Sänger oder welche Sängerin hatte schon mal Gesangsunterricht? Die meisten von ihnen mögen zwar Talent haben, schaffen es allerdings nicht, ihre Stimme als Instrument anzusehen und können so nicht richtig mit ihr umgehen. Ich lerne aber auch, andere Instrumente zu erlernen, neben der Stimme. Denn nur wer mindestens ein Instrument spielen kann, hat meiner Meinung nach auch die Möglichkeit selbst Songs zu schreiben, was ja bekanntlich der Traum eines jeden Sängers ist: Mit seiner eigenen Musik berühmt werden. Auch das wird uns an der Academy of Entertainment gelehrt.“

„Das klingt ja alles sehr interessant und nicht unbedingt einfach. Bei euch wird also Wert auf Qualität gelegt?“

„Ja, das wird es auf jeden Fall. Als ich mich letztes Jahr an der Academy eingeschrieben habe, war es ehrlich gesagt bloß, weil ich Spaß am Singen hatte und zu faul war einen anderen, einen normalen Beruf zu erlernen. Meinen Eltern war bloß wichtig, dass ich irgend etwas mache und so habe ich mich halt an der Academy eingeschrieben. Ich habe schnell gemerkt, dass man dort alles etwas ernster nimmt, als ich gedacht habe. Die Professoren dort wollen einem wirklich etwas beibringen, alles Talent und allen Ehrgeiz aus einem herauskitzeln. Es ist hart an der Cademy, viel härter als bei einem normalen Studium, weil dort auch dein Körper gefördert wird, aber es lohnt sich wirklich. Ich denke mich dort einzuschreiben war die beste Entscheidung meines Lebens!“

„Na das ist doch ein schönes Schlusswort, liebe Zuhörer. Wenn sie jetzt neugierig geworden sind und vielleicht auch an der South African Academy of Entertainment studieren wollen, schauen sie auf unsere Website, dort steht alles weitere Wissenswerte. An dich ein großes Dankeschön Chloe, dass du so früh an diesem Samstagmorgen zu uns gekommen bist, dafür darfst du dir jetzt auch deinen aktuellen Lieblingssong wünschen!“

- James Robinson & Chloe Adams




CAPETOWNTIMES ROMEO & JULIET



CAPETOWN TIMES
CULTURE / REGIONAL

SPEKTAKULÄRE AUFFÜHRUNG VON ROMEO & JULIA
Studenten der South African Academy of Entertainment verzaubern Publikum mit moderner Gestaltung von Shakespeare’s Meisterwerk


Es startete mit einem lauten Knall. Und mit eben diesem hörte es auch wieder auf. Romeo und Julia, wohl das berühmteste aller Theaterstücke, aufgeführt zum 2 Jährigen Jubiläum der South African Academy of Entertainment. Die Studenten haben sich wirklich alle Mühe gegeben und 3 Monate lang mit all ihren Professoren dran gearbeitet: „Romeo und Julia war wirklich eines unserer größten Projekte bis jetzt, wenn nicht sogar das größte Projekt seit Gründung unserer Schule. Wir konnten es nur realisieren, weil alle Hand in Hand gearbeitet haben, jeder mit angepackt hat und keiner sich in Eifersüchteleien über größere und kleinere Parts im Stück verloren hat. Das hat mich bei all den jungen Leuten wirklich überrascht. Aber der Zusammenhalt war einfach fantastisch und offenbar ist allen rasch klar geworden, dass jeder im gleichen Boot sitzt und alle wichtig sind. Es gibt keinen Professor und keinen Studenten an der Academy, ohne den die Aufführung möglich geworden wäre und das macht es für uns alle natürlich noch viel schöner.“, so Direktor Maysons. Und das spürte man als Zuschauer auch. Die Chemie zwischen allen Beteiligten war einfach unglaublich, selten sieht man ein so wunderbar funktionierendes Theaterstück. Aber nun zur eigentlichen Handlung: Die Grundidee Romeo & Julia’s behielten die Studenten bei, der Rest jedoch, war vollkommen anders und man hätte fast denken können, das man in der falschen Vorstellung sitzt. Saß man aber nicht. Denn so faszinierten das Publikum zwar mit spektakulären Tanzaufführungen, Gesangsparts, wunderbar bunten und ausgefallenen Kostümen und Dialogen, die futuristischer und jugendlicher nicht hätten sein können, letzten Endes konnte aber auch der unheimlich realitätsnahe Krankenwagen auf der Bühne nichts mehr tun, um die Hauptdarsteller zu retten und in einem furiosen Finale ergaben sich Romeo und Julia ihrem Schicksal.
Wenn sie sich nun ärgern die grandiose Aufführung nicht gesehen zu haben, kann ich sie beruhigen. Auf Grund des durchweg positiven und begeisterten Feedbacks haben sich die Studenten dazu entschlossen in der nächsten Woche eine Zugabe zu geben und Romeo & Julia noch ein zweites Mal aufzuführen. Sie haben nun die einmalige Chance 10x2 Karten dafür zu gewinnen, wenn sie um Punkt 14 Uhr am heutigen, 24.03.2009 bei uns anrufen und uns sagen können, wer das Theaterstück aufgeführt hat!
- Julie-Ann Moore




QUICK FACTS


& Die South African Academy of Entertainment liegt in Kapstadt, Südafrika
& Man kann dort für 4 Jahre Schauspielerei, Tanz, Modeling, Gesang und Unterhaltungstechnik studieren
& Wir spielen im Jahr 2010
& HIER findet ihr gesuchte Charaktere; Canons; Vergebene sowie Reservierte Avapersonen
& Wir sind ein Real Life Board ohne Rating

& ZUM SAAOE

Nach oben Nach unten
 
South African Academy of Entertainment
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Mythos Academy
» Die Aslan Academy
» Cross Academy
» Underworld Academy
» Only-Fantasy-World // Creature Academy

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: ×Unsere Partner× :: ×Angenommene Partner :: ×Andere Foren-
Gehe zu: