StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Ähnliche Themen
Navigation
Registrierung
Regeln
Storyline
Lexikon

Anfrage
Bestätigung
Änderung
Ablehnung
Ankündigungen & Plots

Wir spielen zurHerbstzeit.

××××

Der Karibik-Plot ist beendet.

Die aktivsten Beitragsschreiber
June Melfice (234)
 
Hisui Kamijo (233)
 
Trafalgar Law (169)
 
Kuro (114)
 
Sephiroth (65)
 
Gilbert Nightray (56)
 
Blake Valentine (42)
 
Kagenui Kurokichi (39)
 
Katsuya Naoi (24)
 
Justy (23)
 
Schwester-RPG













Austausch | 
 

 New York Nights

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Skye
Gast



BeitragThema: New York Nights   Sa März 20, 2010 2:12 pm





(Zum Link auf Header klicken)


„Ich komme viel rum, habe schon viel Städte gesehen auf dieser Welt doch keine kam jemals an mein New York heran. Man muss einfach selbst hier leben, dann weiß man auch was ich meine. Allein die New York Fashionshow ist nicht zu vergleichen mit Mailand oder Paris. Es ist eben New York!“ - Claudia Black, 34 Jahre, Topmodel

.NEW YORK: die Metropole, wenn es um Glamour und Glanz geht. Etwa 13 Millionen Menschen leben in der Stadt und ihrer Umgebung und machen NY somit zur größten Stadt der Vereinigten Staaten von Amerika. Jahr für Jahr strömen tausende Touristen und Möchtegernstars in die Metropole, um einmal das berühmte NY Feeling zu verspüren. Die Freiheitsstatue, die Grand Central Station und der Grand Central Park dürften spätestens seit dem Kinoerfolg "Madagaskar" jedem bekannt sein und immer wieder zieht es hoffnungsvolle, junge Menschen in die Megametropole. Musiker, Fotografen, Models, Studenten, Dealer, Kleinkriminelle oder auch Richter – die Bevölkerung könnte kaum unterschiedlicher sein. New York ist ein Mix aus Sprachen, verschiedenen Kulturen und somit einzigartig. Schon Frank Sinatra schwärmte in seinem Lied „New York, New York“ von der Schönheit der Stadt und bis heute hat sich an dieser Schönheit nichts geändert. Wolkenkratzer mögen vielleicht nicht jedermanns Geschmack sein, aber in New York findet jeder einen Ort, der einem gefällt.

"New York? Für viele sind das nur das Empire State Building, die Freiheitsstatue, die Carnegie Hall, der Broadway und der Central Park. Doch es ist so viel mehr, es ist ein Lebensgefühl. Etwas Unbeschreibliches. Was New York für mich bedeutet? Jede Menge Spaß, gutes Essen, attraktive Männer und jede Menge Arbeit. Aber genau das macht New York aus, es wird einem nie langweilig." - Emily Ansons, 26 Jahre, Chirurgin

So groß und unübersichtlich einem die Stadt bei seinem ersten Besuch auch erscheint, so schnell findet man sich auch hier zurecht. Wer einen neuen Start im Leben wagen möchte, der ist hier genau richtig. In New York wird über Ruhm oder Absturz entschieden, gnadenlos. Tag für Tag werden Träume zerstört und dennoch zieht es immer mehr junge Menschen in den Big Apple. Viele bleiben nicht lange, andere versuchen hartnäckig sich einen Namen zu machen und nicht wenige von ihnen landen schließlich in der Bronx, wo Gangaktivitäten, Drogenabhängigkeit und Straßenkämpfe an der Tagesordnung stehen. Während sich die Reichen in die Vororte, auf Staten Island oder nach Manhattan zurückziehen, kämpfen viele Menschen jeden Tag ums Überleben. Auch wenn die Stadt durchaus bemüht ist diesem Elend entgegenzuwirken, leben genug Menschen am Existenzminimum. Die Kriminalität steigt und sämtliche Justizbehörden haben die Hände voll zu tun um alles irgendwie unter Kontrolle zu halten und das komplette Chaos zu verhindern.

"Was ich von New York halte? Nun ja...es ist anders als San Francisco...und das ist ja auch eine Großstadt. Hier ist alles verdichteter, gedrängter...wie in einem Apfel...der Big Apple eben. Ich fühle mich aber wohl hier - der Leute in meiner Umgebung sei Dank. Und ich muss sagen, dass die NYU gar nicht so schlecht ist. Vielleicht kann sie nicht mit Oxford oder Cambridge mithalten...aber ich hoffe, dass aus mir doch eine gute Ärztin werden wird." - Allison McAdams, 24 Jahre, Studentin





making the city a nicer place to live in


.DIE HEZEKIAH: Mittlerweile hat die Hezekiah ihre Spitzel überall, obwohl sämtliche Behörden des Landes gemeinsam versuchen nach und nach die Mitglieder der Organisation ausfindig zu machen. Doch dies gestaltet sich als besonders schwer, sodass man nicht sicher kann sein wer loyal ist und wer nicht. Die Hezekiah ist wie ein Krebsgeschwür, sie wächst und wächst und lässt sich nicht aufhalten. Mittlerweile scheint selbst das weiße Haus von seinen Anhängern infiltriert zu sein, doch Revah hat alles im Griff. Seine Leute sind stets zur richtigen Zeit zur Stelle und schwer zu fangen. Trotz ein paar Rückschlägen im letzten Jahr, hat die Organisation ihren Einfluss noch ausgeweitet und stellt mittlerweile eine nicht länger zu unterschätzende oder zu übersehende Gefahr dar. Sowohl CIA als auch FBI sind quasi rund um die Uhr damit beschäftigt, die Gefahr auf ein Minimum zu reduzieren.

Nennen wir es Krieg. Ich denke, man könnte das so sagen. Es ist ein stiller und unterirdischer Krieg, doch es ist Krieg. Ich habe nie versucht, die CIA zu vernichten, doch es ist momentan eine durchaus nette Beschäftigung, ein paar Agenten zu eliminieren. Es ist ein Katz- und Maus- Spiel. Sie jagen mich, ich jage sie. Wer erfolgreicher ist, liegt auf der Hand. Wissen Sie, ich wohne hier, ich habe eine Villa, ich geh vor die Tür, ich lebe mein Leben und muss mich nicht verstecken. Sollte man da nicht anfangen, an den Fähigkeiten des Staates zweifeln, das Land und die Menschen zu schützen? Das klingt drastisch? Es ist die Wahrheit. Irgendjemand muss die Leute wieder aufrütteln und glauben Sie mir, bevor irgendwer mich in Handschellen abführt, wird einiges geschehen müssen. Und zuvor könnte es passieren, dass einige Einrichtungen ihre höher gestellten Mitglieder verlieren.“ – Ethan Revah, 32 Jahre, Kopf der Hezekiah

.DIE CIA: Das Morden der Hezekiah bereitet dem CIA Leiter Florent Maé immer mehr Kopfzerbrechen, immer wieder gelingt es Ethan Revah zu entfliehen und die halbe CIA scheint irgendwie ihre Finger in jedem Verbrechen zu haben. Die Ermittlungen der CIA laufen auf Hochtouren, jedoch verschwinden weiter Leute, deren Leichen erst wenige Wochen oder Monate später gefunden werden. Immer wieder riskieren Agenten in Undercovermissionen ihre Leben. Es wurde eine eigene Spezialeinheit eingerichtet, deren einziges Ziel die Gefangennahme von Revah und seinen Handlagern ist. Jeder ist auf der Jagd und will nur noch eins sehen: die Hezekiah vernichtet und Ordnung im Land. Zusätzlich ist das Terrorrisiko innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika nicht gerade geschrumpft und so herrscht im CIA Gebäude stets Hochbetrieb.

"Wenn mir nicht teilweise die Hände gebunden wären, würde Revah schon lange hinter Gittern sitzen. Aber irgendwann wird er ins Netz gehen und sollte er jemals so töricht werden und nur einen Fuß in die CIA setzten, so werde ich mich um ihn höchstpersönlich kümmern. Und dann Gnade ihm Gott. Die französische Revolution wurde nicht zu Unrecht von uns Franzosen und nicht von den Amerikanern durchgeführt. Und Skye Lockhart? Die sollte einmal überlegen was die Unterschiede zwischen CIA und FBI sind und nicht ihre Nase immer gleich in unsere Angelegenheiten stecken oder uns Informationen vorenthalten. So funktioniert das nicht und wird das auch in Zukunft nicht funktionieren. Und wir sind diejenigen mit den Trümpfen in der Hand. Nicht das FBI."
Florent Maé, 35 Jahre, CIA Leiter


.DAS FBI: Neben den Machtkämpfen beim NYPD, hat FBI Direktorin Skye Lockhart zurzeit ganz andere Probleme zu lösen. Öffentlich wurde sie vom Bürgermeister an den Pranger gestellt, dass ihre Arbeit, die sie in den letzten Jahren rein dem öffentlichen Dienst gewidmet hat, Zweifel an ihren Führungskompetenzen aufkommen lassen würde. Außerdem gerät sie immer öfter ins Kreuzfeuer von Presse und Öffentlickeit, in dem ihr Affären mit bedeutenden Politikern nachgesagt werden, gegen diese sie sich jedoch wehement wehrt. Ihr vorwiegendes Interesse gilt der Verbrechensbekämpfung an der Ostküste und hat vor die Netzwerke von Polizei, CIA und FBI noch weiter auszuspannen, um die Kooperation miteinander zu fördern. Aber wird ihr dabei ihr Ruf in die Quere kommen? Und wie soll eine ernsthafte Kooperation mit ihrem bekannten Widersacher vom NYPD Deputy Chief John Carter zustande kommen?

"Mein Bestreben galt schon immer der Verbrechensbekämpfung hier in New York und das wird es auch immer bleiben. Warum lassen sie mich nicht einfach mit ihren täglich neuen Vermutungen in Ruhe und mich einfach meine Arbeit machen? Aus meiner Sicht hat die Zusammenarbeit von NYPD, CIA, CSI und FBI hier in New York dafür gesorgt, dass an der ganzen Ostküste die Verbrechensrate gesunken ist und das ist es doch, worauf es ankommt oder nicht? Alles andere geht die Öffentlichkeit nichts an. Wenn sie auf eine heiße Story scharf sind, dann klopfen sie doch am besten Mal an die Tür von Deputy Chief Carter."
Skye Lockhart, 36 Jahre, FBI Leiterin


.DAS CSI: Das Team um Mac Taylor hat in den letzten Jahren eigentlich nie viel Anlass zum Klagen geboten, vor allem eine Kooperation zwischen NYPD und CSI schien gewährleistet zu sein, mit der die Verbrechensrate im Big Apple in diesem Jahr weitaus geringer gehalten wurde, als in den Vorjahren. Allerdings scheinen auch die Aktivitäten im Untergrund von New York das Maß von Gut und Böse weitaus überschritten zu haben, als dass es ein CSI Team noch alleine bewältigen kann. Mac Taylor ist auf die Hilfe seiner Kollegen Horatio Caine und Gil Grissom, sowie deren Teams angewiesen, um allen Schwierigkeiten die Arbeit des CSI wieder an höchste Stelle zu bringen. Ob diese Zusammenarbeit der 3 Teams längerfristig anhalten wird, ist noch ungewiss, aber für Taylor steht im Grunde nur eins im Vordergrund. Die Verbrechensbekämpfung, bei der er einen möglichst entscheidenden Teil dazu beitragen will, koste es was es wolle.

"Mein Team hat in den letzten Jahren erfolgreich dafür gesorgt, dass die Straßen der Stadt New York ein Stück weit sicherer geworden sind und so wird es auch in Zukunft weiterhin der Fall sein. Wir erhoffen uns allerdings sehr viel durch die Anreise der beiden Teams aus Miami und Las Vegas. Mit Dr. Gil Grissom und Horatio Caine habe ich 2 Führungspersönlichkeiten an meiner Seite, mit der wir auch zukünftig die Arbeit des CSI in den Vordergrund stellen können und davon ausgehen können, dass unsere Arbeit in den letzten Jahren nicht umsonst war. Sie können sich darauf verlassen, dass wir zukünftig nicht unsere Handlunsgewalt im Bereich der Verbrechensbekämpfung abgeben werden, denn das ist es, wofür wir ausgebildet wurden und das ist es, wofür wir stehen und daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern."
Mac Taylor, 41 Jahre, Leiter des CSI NY


.DAS NYPD: Im New York Police Department ist währenddessen aufgrund der Pensionierung des hiesigen Polizeichefs Magnus McDermind ein großer Machtkampf entbrochen. Immer wieder werden Vorschriften übergangen und der Deputy Chief John Carter hat alle Hände voll zu tun, um das NYPD vor dem großen Chaos zu bewahren. Zusätzlich gibt es immer wieder Probleme mit der FBI Leiterin Skye Lockhart, die immer wieder in laufende Ermittlungen eingreift, wichtige Informationen für sich behält und die Kontrolle zu Unrecht an sich reißt. Wird John Carter in der Lage sein, die Stimmung zu beruhigen und das Vertrauen in die Justiz wiederherstellen? Wer wird der neue Chief of Police von NY? Die Gerüchteküche brodelt nur so und jeden Tag erscheinen neue Namen auf der Bildfläche. Es gibt viele, die die Macht haben wollen, nur letztendlich kann es nur einer schaffen.

"Ich habe Sie mehrmals darauf hingewiesen, dass es ein Auswahlverfahren gibt und der neue Chief mithilfe dieses Verfahrens bestimmt wird. Dementsprechend bitte ich Sie es zu unterlassen immer wieder Insider zu befragen und versuchen unsere Männer von ihrer Arbeit abzulenken. Ohne sie wäre New York nicht das, was es jetzt ist. Wir werden Sie natürlich sofort informieren und eine Pressekonferenz einberufen, wenn der neue Chief of Police bestimmt wurde. Und die Gerüchte über eine Auseinandersetzung zwischen Skye Lockhart und mir kann ich definitiv dementieren und Ihnen versichern, dass alle Justizbehörden am gleichen Strang ziehen."
John Carter, 35 Jahre, Deputy Chief





all you have to know about the city and its habitants


.& Crime / RL Board
.& NC17 Rating
.& Charaktere über 21
.& wir spielen in NY
.& Ortstrennung
.& 1500 Zeichen Mindestpostinglänge
.& regelmäßige Plots für alle Bewohner

Wie wird es jetzt weitergehen? Werden Revahs Pläne aufgeben und die Leiter der örtlichen Behörden die Kontrolle endgültig verlieren? Und was hat die Universität der Stadt New York damit zu tun? Sei dabei, schlüpfe in die Reihe eines Opfers oder Täters, Ermittlers oder Zeugen oder lebe einfach ein Leben als Bewohner der Millionenmetropole New York.


Nach oben Nach unten
 
New York Nights
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» New York + Klima in NY und der USA
» New York

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: ×Unsere Partner× :: ×Angenommene Partner :: ×Andere Foren-
Gehe zu: